Beitrag 15: Die Pfullinger Hallen und ihr Stifter Louis Laiblin

12,00 

Artikelnummer: 0015 Kategorie:

Beschreibung

(Zweite, erweiterte Auflage von dem vergriffenen Heft 3/1982 – Jubiläumsausgabe 100 Jahre Pfullinger Hallen 2007)

Der Band beschäftigt sich mit der Geschichte der Pfullinger Hallen, einem 1907 von dem Pfullinger Mäzen und späteren Ehrenbürger Louis Laiblin seiner Vaterstadt zur „Pflege des Schönen und Edlen“ gestifteten kombinierten Turn- und Festsaalbau. Dieser besticht noch heute durch die formenklare Architektur Theodor Fischers und die bemerkenswerten, von Schülern Adolf Hölzels geschaffenen Wandbilder.

Menü