Beitrag 14: Louis Laiblin, Privatier. Ein schwäbischer Mäzen (Hermann Taigel)

15,00 

Artikelnummer: 0014 Kategorie:

Beschreibung

Louis Laiblin (1861-1927), Spross einer Pfullinger Papierfabrikantendynastie, war einer der letzten großen Mäzene zu Anfang des 20. Jahrhunderts. Ohne eigene Nachkommen, vermachte er seiner Vaterstadt Pfullingen ein reiches Erbe, und bereits zu Lebzeiten machte er ihr zahlreiche Stiftungen, unter denen die Pfullinger Hallen und der Schönbergturm besonders hervorragen und das Andenken an den 1907 zum Ehrenbürger der Stadt Pfullingen ernannten Stifters bis heute wach halten.

Menü